Esoterik

    Neurologische Studien bei Extremsituationen und Nah-Todsituationen(Thanatologie) zeigen gravitationsabhängige Verstärkungsmuster im Hirnwellenspektrum,
    die alle eindeutig eine stark erhöhte Gehirnaktivität belegen.

    Außerdem haben sie auch nachweisbare gravierende positive körperlicheVeränderungen im Gefolge (z. B. massive Freisetzung körpereigener wichtiger Hormone).

    Verblüffenderweise gelangten Trance-Studien bei indischen Yogis und sibirischenSchamanen zu fast identischen Ergebnissen.

    In der Molekular-Neurologie ist man heute sogar so weit, daß der Faktor „Geist“ oder „Gedanke“ wissenschaftlich eindeutig experimentell beweisbar ist,
    d. h. Gedanken zeigen materielle Wirkungen im Körper der untersuchten Personen und hinterlassen ihre Spuren im Molekularmuster und -spektrum.

j1

57music.de  © 2018